3-M-Geschäftsmodell

Basis des Geschäftserfolges von DMC SHOP ist das einzigartige „3-M-Geschäftsmodell“.

Die drei „M“ stehen für „Multiproduct“, „Multichannel” und „Multimarket“.

Multiproduct

DMC SHOP vertreibt derzeit rund 100-150 Produkte, in über 10 unterschiedlichen Produktkategorien. Top Seller sind Produkte aus den Bereichen Küche, Haushalt und Heimwerkerbedarf. Die Impulsprodukte von DMC SHOP, die durch B2C-Vertriebskanäle und hier besonders im DRTV-Bereich vermarktet werden, zeichnen sich durch einen kurzen „Lebenszyklus“ (6-18 Monate) aus. Aus diesem Grund führt DMC SHOP jährlich ein detailliertes Testprogramm durch, damit jene Produkte ermittelt werden können, die die größten Marktchancen haben und sich erfolgreich verkaufen lassen. Es werden zu diesem Zweck jährlich bis zu 150 Produkte bzw. ca. drei Artikel pro Woche getestet.

Aktuell ist DMC SHOP im Prozess sein Produktportfolio wesentlich zu ändern. Zurzeit wird der größte Teil der Produkte von Unternehmen bezogen, die sich auf die Entwicklung und Herstellung von Artikeln für die DRTV-Branche weltweit spezialisiert haben. Ziel ist es, den Anteil jener Produkte, die innerhalb des Unternehmens entwickelt werden, bis Ende 2017 auf 50 % des Bruttojahresumsatzes zu erhöhen. Die kürzlich getätigte Entscheidung des Unternehmens, eine Repräsentanz in Ningbo, China zu gründen, ist Teil dieser Strategie.

Multichannel

Mit Hilfe des 3-M-Geschäftsmodells kann DMC SHOP offensiv andere Vertriebskanäle im Bereich Direct Response Television ideal ergänzen und auf Radio, Internet, Katalog und Outbound-Telemarketing (mittels Telefon) erweitern. Im Jahr 2012 begann DMC SHOP erstmals den Vertriebsweg über den traditionellen Einzelhandel und hier besonders über große Einzelhandelsketten in Italien zu forcieren. Ziel war es, eine exklusive Produktlinie mit „As seen on TV“-Impulsprodukten für das DRTV-Segment zu entwickeln, um damit eine starke Position im traditionellen Einzelhandel zu erlangen. Ein weiterer signifikanter Vorteil der Entwicklung von B2B-Vertriebskanälen besteht in der wesentlichen Verlängerung des Lebenszyklus der „As seen on TV“-Impulsprodukte – der im Allgemeinen nur 6-18 Monate beträgt. DRTV fungiert direkt als Werbeträger, wodurch andere Werbekampagnen entfallen können. Kurze Werbespots in TV-Sendern sind eine besonders absatzfördernde Maßnahme zur Bewerbung der Produkte im Einzelhandel. Dies ist auch einer der Gründe, warum das Unternehmen vermehrt kurze Werbespots DRTV-Marktsegment einsetzen wird.

Multimarket

DMC SHOP war der Überzeugung, dass man die intrinsischen Beschränkungen des italienischen Heimmarktes und damit auch die begrenzte Bevölkerungsanzahl nur überwinden kann, wenn man in internationale Märkte expandiert. Dies war einer der wesentlichen Beweggründe für die Intensivierung der Geschäftsaktivitäten in Österreich, Deutschland und Schweiz, sowie der Verlegung der Konzernzentrale nach Klagenfurt am Wörthersee. Dieser Überlegung zugrunde lag auch die Anforderung, dass eine Erweiterung nur in jene Länder möglich sei, wo die Vorteile des „3-M-Geschäftsmodell“, die IT-Systeme und das DRTV-Produktportfolio effektiv genutzt werden können. Darüber hinaus musste in Betracht bezogen werden, dass eine Marktexpansion nur erfolgen kann, wenn eine entsprechende Infrastruktur vorhanden ist und beispielsweise Pakete an Kunden zeitnah geliefert werden können. Diese Voraussetzungen erfüllen die Länder Österreich, Deutschland und die Schweiz ideal. So war bereits bei der Implementierung des „3-M-Geschäftsmodells” definiert, dass DMC Shop in diese Märkte expandieren wird, um die Maxime des dritten M’s (Multimarket) erfolgreich umzusetzen.

Modernste IT-Systeme

Seit seiner Gründung hat DMC SHOP ausgeklügelte, firmenspezifische IT-Systeme entwickelt, die dem Management-Team fast in Echtzeit Daten für annähernd alle Geschäftsprozesse im Unternehmen, besonders für den Vertrieb, liefern. Diese hochentwickelten IT-Systeme wurden über mehrere Jahre im Unternehmen unter Einbindung von Softwarespezialisten, mit denen DMC SHOP seit vielen Jahren zusammenarbeitet, entwickelt. Dabei ist ein Teil des Erfolges des „3-M-Geschäftsmodells“ darauf zurück zu führen, dass das Management-Team nahezu unmittelbar die Verkaufszahlen der unterschiedlichen Produkte, die durch einen bestimmten Verkaufskanal (z.B. lokale, regionale und nationale TV-Sender, Internet, Outbound-Telemarketing, Katalog und Einzelhandel) vertrieben werden, abrufen und somit auch kurzfristig Änderungen vornehmen kann. So kann gewährleistet werden, dass die Verkaufszahlen der Produkte, den Vorgaben der Key Performance Indicators (KPIs) und hier besonders dem Return on Investment (ROI) Rechnung tragen.

Made in Italy

2015 startete DMC SHOP mit einem neuen Produktentwicklungsprogramm mit dem Namen “Made in Italy”. Ziel des Programms ist es, traditionelle italienische Produkte, wie z.B. italienische Speisen, Wein, Olivenöl, Keramik und andere Artikel in den Bereichen Haushalt und Küche verstärkt anzubieten. DMC SHOP ist davon überzeugt, dass durch diese Produkterweiterung, gerade in den neuen Märkten ein deutliches Abheben vom Mitbewerb möglich sein wird und das Anbieten von hochwertigen italienischen Produkten auf große Nachfrage stoßen wird.

Markteintritt Österreich, Deutschland, Schweiz

Seit über 15 Jahren ist DMC SHOP in Italien aktiv. 2016 übersiedelte DMC SHOP mit seiner Konzernzentrale nach Klagenfurt am Wörthersee, um von dort aus verstärkt die Märkte Österreich, Deutschland und Schweiz zu betreuen. Dies war ein weiterer revolutionärer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte von DMC SHOP.

.